Zinssenkung bei der Bank of Scotland ab 21.08.2013

13. August 2013

Neukunden sollten sich auf eine Änderung im Bereich Zinsen bei der Bank of Scotland machen. Diese senkt zum 21.08.2013 die Zinsen im Bereich Tagesgeldkonto. Statt der bisherigen 1,40 Prozent gibt es nur noch 1,20 Prozent.

Schnell sich noch die Konditionen sichern
Wer schnell ist und noch heute ein Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland eröffnet, der kann sich noch die alten Zinsen von 1,40 Prozent sichern. So gibt es bis zur Senkung noch attraktive Zinsen. Aber auch danach kann sich der Zinssatz mit 1,20 Prozent noch sehen lassen. Viele Banken haben ihre Zinsen sogar unter einem Prozent angesiedelt. Auch die restlichen Konditionen sprechen für sich. So gibt es eine tägliche Verfügbarkeit des Geldes und eine Mindestanlagesumme sucht man hier vergeblich. Dank dem Zinsrechner auf der Homepage kann man sich genau einen Überblick verschaffen, welche Zinsen für welche Laufzeit und welches Kapital ausgeschüttet werden. Die Eröffnung und auch die Führung des Kontos ist hierbei kostenlos. Für die Eröffnung des Kontos wird als Referenzkonto ein Girokonto bei einer Bank benötigt.

Sparen mit dem Tagesgeldkonto
Die Bank of Scotland bietet nicht nur einen attraktiven Zinssatz für ihr Tagesgeldkonto, sondern bietet auch eine Sparmöglichkeit. So kann man als Kunde sich überlegen, ob man für die geplante Laufzeit monatliche eine Spareinlage auf das Tagesgeldkonto transferieren möchte. Wie hoch am Ende der Laufzeit das Kapital ist und wie sich das auf die Zinsen auswirkt, zeigt ebenfalls der Rechner auf der Homepage der Bank. Hier kann ausgetestet werden, wie man am besten Geld sparen kann und hohe Zinsen bekommt.

Tagesgeldkonten vergleichenFestgeldkonten vergleichen