1822

Tagesgeld mit 5,00 Prozent bei der 1822direkt

28. Mai 2008

Der Mai 2008 bringt bei vielen Banken eine Veränderung des Tagesgeldzinssatzes mit sich. So auch bei der 1822direkt, die ihren Satz auf genau 5,00 Prozent setzt. Das ist ein sehr interessantes und lukratives Angebot für alle Tagesgeldanleger und Tagesgeldhopper. Das Tagesgeldkonto hat sich sehr stark auf dem Markt etabliert und steht daher unter genauer Beobachtung. Die 1822direkt ist eine Direktbank und gehört zu der Gruppe der Frankfurter Sparkasse. 5,00 Prozent sind der absolute Wahnsinn und dazu gibt es noch eine Zinsgarantie für die ersten sechs Monate. Dies gilt jedoch nur für die Neukunden.
Neukunde ist in diesem Fall ein Kunde, der bei der 1822direkt in dem letzten Jahr noch kein Konto hatte. Die 5,00 Prozent gelten daher auch nur für die Neuabschlüsse. Nach dem halben garantierten Jahr erfolgt eine Basisverzinsung, welche derzeit bei 3,50 Prozent liegt, und zwar bis zu einer Anlagesumme von 500000 Euro. Alles, was darüber hinaus geht, wird mit 2,00 Prozent verzinst.

Basiszins mit Bonuszahlung
Die Basisverzinsung von 3,50 Prozent wird jedoch nochmals mit einem Bonus-Zins belohnt. Bis 10000 Euro Anlagesumme kommen nochmal 1,50 Prozent oben drauf. Bei einer Summe ab 10000 Euro und bis 30000 sind es noch immer 1,25 Prozent. In einem halben Jahr können somit für 10000 5,00 Prozent Zinsen und für 30000 Euro 4,75 Prozent eingestrichen werden. Dieses Beispiel bezieht sich auf die durchschnittliche Anlage eines Kunden mit Tagesgeldkonto.

Wer sich nunmehr für dieses lukrative Angebot eines Tagesgeldkontos bei der 1822direkt entscheidet, erhält nicht nur die Verzinsung auf das Tagesgeld, sondern gleichzeitig noch ein kostenloses Giro Konto “GiroAll”. Gleich mit dazu gibt es die Kreditkarte, welche ebenfalls vollkommen kostenlos angeboten wird. Voraussetzung ist selbstredend immer die entsprechende Bonität des Kunden.

Genaue Gewinnkalkulation möglich
Kleinanleger werden bei diesem Angebot nicht lange überlegen, denn wer ein wenig rechnet und vorplant, der kann sich den genauen Gewinn für ein halbes Jahr ausrechnen. Das Gute an diesem Tagesgeldkonto ist immer, das bei Bedarf auf das angelegte Geld zurückgegriffen werden kann. Es kann immer mal etwas Unvorhergesehenes geschehen. Die Kontoführung ist generell kostenlos, gerade weil es sich bei der 1822direkt um eine Direktbank handelt, die ihre Verwaltungskosten stark minimiert hat, da es keine Filialen gibt und damit Mitarbeiter vor Ort nicht notwendig sind.

Bei diesem Angebot besteht die Möglichkeit sich für ein halbes Jahr an die 1822direkt zu binden und sich dann nochmals den Markt zu betrachten. Eventuell bleibt man dann bei der Basisverzinsung von 3,50 Prozent oder man wechselt einfach den Anbieter. Das geht sehr einfach, schnell und vollkommen unkompliziert, da der Service meist von den Banken selbst angeboten wird.

Tagesgeldkonten vergleichenFestgeldkonten vergleichen


Schlagworte:  - -