Norisbank senkt die Zinsen beim Top3-Zinskonto

28. Februar 2009

Das Top3-Zinskonto der Norisbank wird derzeit eher als Flop3-Zinskonto bezeichnet. Obwohl die Bank damit Werbung macht, dass sie immer unter den Top 3 bei den Vergleichsrechnern zu finden ist, rutscht sie aktuell ein wenig nach unten. Ab dem 28.02.2009 werden die Zinssätze von 3,15 Prozent auf 3,00 Prozent gesenkt. Neukunden werden sich bei diesem Zinssatz sehr genau überlegen, ob sie nicht einen anderen Anbieter für die Anlage ihrer Gelder nutzen. Zurzeit ist zwar die Leitzinssenkung im Gespräch, doch es werden auch durchaus höhere Zinssätze angeboten. Die Norisbank ist damit im Zugzwang und sie wird ihre Zinsen auch wieder anpassen müssen. Bestandskunden legen Wert auf eine gute Transparenz und gute Konditionen. Dies alles finden sie bei der Norisbank. Und auch die potenziellen Neukunden werden sich nicht abschrecken lassen, denn die Norisbank bietet nicht nur das Tagesgeldkonto an, sondern auch viele andere lukrative Produkte. Die Vorteile des Tagesgeldkontos liegen jedoch noch immer klar auf der Hand.

Tagesgeldhopper sind sehr beliebt
Die Kontoführung ist komplett kostenlos und die Zinsen werden vier Mal im Jahr ausgezahlt. Damit hat der Kunde die Möglichkeit den Zinseszinseffekt zu nutzen, der die Gewinnspanne enorm in die Höhe schnellen lässt. Die Flexibilität eines Tagesgeldkontos überzeugt einfach jede Kundschaft und daher haben eigentlich bereits sehr viele Kunden ein solches Finanzprodukt. So haben es auch viele zu ihrem “Sport” gemacht, dass sie sich den besten Anbieter heraussuchen und von Bank zu Bank springen, um ihr Geld optimal zu vermehren. Diese Tagesgeldhopper sind sehr beliebt bei den Banken, da sie mindestens über den garantiert gewährleisteten Zeitraum den Kunden halten können. Nach dieser Zeit werden die Konten meist aufgelöst, eine Kündungsfrist gibt es bei den Tagesgeldkonten nicht und der Hopper legt sein Geld wieder bei einer anderen Bank an, die eben einen Top Zins zu bieten hat. Bei einer festen Bank haben sie ein Girokonto, welches als Referenzkonto angegeben wird und sie können so die Verwaltung ihrer Gelder übernehmen. Die Eröffnung ist immer sehr schnell und einfach geschehen.

Jederzeit Bargeld zur Verfügung
Die Kontoführung wird meist mit dem Onlinebanking angeboten und viele Anbieter eines Tagesgeldkontos sind reine Direktbanken, die sowieso nur online zur Verfügung stehen. Vorteil dieser Direktbanken ist, dass sie zudem wesentlich bessere Konditionen und noch bessere Zinssätze anbieten können. Die Norisbank mag im Moment nicht einen der ersten Plätze bei einem Vergleichsrechner haben, dennoch bietet sie ihren Kunden einen guten Service an. In Verbindung mit dem Girokonto der Norisbank ist eine sehr interessante Kombination beider Konten möglich. Damit erleichtert sich die Verwaltung beider Konten und die Verfügbarkeit ist wesentlich komfortabler. Kunden erhalten dann auch eine Bankkarte, mit der sie an allen Geldautomaten Bargeldabhebungen durchführen können. Bei einer entsprechenden Bonität gibt es die Kreditkarte noch gleich mit dazu. Das bieten nicht sehr viele Banken an und daher ist der relativ geringe Zinssatz wieder wettgemacht.

Tagesgeldkonten vergleichenFestgeldkonten vergleichen