Zinsänderung zum 27.05.2013 bei der Norisbank im Bereich Tagesgeldkonto

27. Mai 2013

Zum 27.05.2013 hat die Norisbank ihren Zinssatz im Bereich Tagesgeld von 0,9 Prozent auf 0,7 Prozent gesenkt. Alle anderen Konditionen bleiben unverändert. Wer Flexibilität liebt und sein Geld sicher anlegen möchte, der kann dies weiterhin bei der Norisbank tun.

Die Konditionen des Tagesgeldkontos im Überblick
Die Konditionen des Tagesgeldkontos bei der Norisbank sind einfach gehalten und übersichtlich gestaltet. Die Führung des Kontos ist kostenfrei und das Tagesgeld steht täglich zur Verfügung. Die Zinszahlung ist immer quartalsweise, was bei einer längeren Laufzeit einen Zinseszins-Effekt ergibt. Jederzeit hat der Anleger die Möglichkeit Einzahlungen zu tätigen. Durchgeführt werden kann dies durch eine Überweisung, die man online durchführt. Bareinzahlungen sind jedoch nicht gestattet. Die Norisbank bietet als Zusatz eine Kombination zwischen Girokonto und Tagesgeldkonto an. Wer also ein Tagesgeldkonto eröffnet, kann kostenlos auch ein Girokonto mit eröffnen. Hinzu kommt noch eine kostenlose Kreditkarte, mit der man weltweit Geld abheben kann. Die Eröffnung beider Konten kann online durchgeführt werden.

Geldsicherheit dank Einlagensicherung bei der Norisbank
Anleger möchten, dass ihr Geld sicher aufgehoben ist und hoch verzinst wird. Bei der Norisbank brauchen sich Anleger keine Sorgen um ihr Geld machen, denn die Bank ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken. Somit ist das Guthaben der Kunden abgesichert. Die Sicherungsgrenze liegt bei der Norisbank bei 75 Millionen Euro pro Kunde. Doch damit nicht genug. Auch bei der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken ist die Norisbank Mitglied. Das bedeutet für den Kunden eine weitere Absicherung von 100.000 Euro pro Kunde.

Tagesgeldkonten vergleichenFestgeldkonten vergleichen


Schlagworte:  -