Barclays schafft Zinsveränderungen im März 2012

23. März 2012

Anleger haben bei der Barclays Bank bisher sehr gern das Angebot der Zinssätze eines Tagesgeld- und Festgeldkontos angenommen und somit fleißig hohe Renditen kassiert. Doch im März soll alles anders werden. Zumindest im Bereich der Zinssätze schafft die Barclays Bank einige Veränderungen, denn die Zinsen werden herabgesetzt. Wobei man sagen kann, dass diese Bank im Vergleich der Anbieter immer noch recht gut abschneidet. Die Service Leistungen und Zinssätze passen zueinander und jedem Kunden wird bei diesem Anbieter eine besonders hohe Sicherheit durch eine Einlagesicherung geboten. Die wird sich sowohl in naher Zukunft auch nicht abändern. So werden viele Stammkunden diesem Anbieter auch weiterhin die Treue halten und nicht zur Konkurrenz wechseln. Bei Neuabschlüssen bietet sich immer noch der online Anbietervergleich an, denn so kann man die eigene Rendite erhöhen und das Vermögen sicher und gewinnbringend anlegen.

Am 23. März ist Stichtag für die Barclays

Am 23. März ist bei dieser Bank der Stichtag gekommen, denn zu diesem Zeitpunkt fallen die Zinssätze von ehemals 2,75 % p.A. auf 2,5 % Prozent p.A. Dabei garantiert die Barclay drei Jahre einen garantierten Zinsaufschlag, dieser wurde ebenso von 1.75 Prozent auf nun 1,5 % herabgesetzt. Die Bezeichnung LeitzinsPlus findet man für das Tagegeldkonto der Barclays ab sofort. Dabei bietet man weiterhin die überzeugenden Service Angebote.

Vom ersten Euro an sparen

Sparer sind dazu eingeladen, ab dem ersten Euro die Zinssätze zu kassieren. So entfällt eine Mindestanlagesumme bei dem Tagesgeld. Auch die geringeren Sparsummen sind bei der Barclays Bank gern gesehen. Hier kann jeder Kunde sparen und zu jeder Zeit auf das private Vermögen zugreifen. Dabei läuft man nicht Gefahr, die eigene Liquidität zu verlieren. Gerade bei finanziellen Engpässen nutzen viel Sparer diese Sicherheit des Anbieters für sich.

Tagesgeld-Dreisatz der Barclays Bank

Man kann einen Tagesgeld Dreisatz dieses Anbieters mit 2 Komponenten erklären. Dieser besteht zum einen aus der EZB, dem Leitzins der Europäischen Zentralbank. Dieser liegt momentan bei einem Prozent. Der Zinsaufschlag der Bank lag bisher bei 1,75 % p.A. und wurde herabgesetzt. So kam es zur negativen Entwicklung der Zinssätze bei der Barclays Bank. Man kann auch in Zukunft von weiteren Kürzungen ausgehen. Die Zeit der wachsenden Zinssätze scheint endgültig vorbei zu sein, so sollte man den Trend der letzten Monate deuten können.

Tagesgeldkonten vergleichenFestgeldkonten vergleichen


Schlagworte:  -