Erneute Zinssenkung bei der 1822direkt

19. Februar 2009

Zum 19.02.2009 werden bei der 1822direkt Zinssenkungen durchgeführt, welche gleich zwei Kontoarten betreffen. Das 1822direkt CashSkyline minimiert den Basiszins von 3,00 Prozent auf nur noch 2,25 Prozent. Genau die gleiche Senkung erfolgt bei dem 1822direkt GiroAll. Auch hier wird der Basiszins von 3,00 Prozent auf 2,25 Prozent gesenkt. Aufgrund dieser Basiszinssenkung ergeben sich logischerweise auch Veränderungen bei der Gesamtverzinsung. Für das 1822direkt CashSkyline können somit nur maximal 3,25 Prozent gezahlt werden, und zwar bis zum 31.05.2009 und bei dem 1822direkt GiroAll werden es maximal 3,50 Prozent sein. Hier gilt die Frist dieser Zusage bis 30.06.2009 und es betrifft eine maximale Anlage von bis zu 30000 Euro. Gelder, welche über diesen Betrag hinaus gehen, werden mit dem dann gültigen Basiszins verzinst.

Kunden legen Wert auf Service
Aufgrund dieser Zinssenkungen bei der 1822direkt und auch bei vielen anderen Banken tut sich bei den Vergleichsrechnern zurzeit eine Menge. Ständig wechseln die Top Anbieter. Viele rutschen, wie jetzt auch die 1822direkt Bank, sehr weit nach unten. Sie kann jedoch noch immer mit sehr guten Konditionen aufwarten und mit einem Service, der von den Kunden sehr geschätzt wird. Die tägliche Verfügbarkeit über das Guthaben auf dem Tagesgeldkonto beispielsweise ist für die Kunden sehr wichtig. Ebenfalls ein Pluspunkt ist, dass eine Mindesteinlage nicht gefordert wird. Somit bietet sich dieses Tagesgeldkonto besonders für die kleinen Privatanleger an oder auch für Auszubildende, die einen Sparplan mit geringen monatlichen Einzahlungen aufstellen. Es ist normalerweise so üblich, dass zur Geburt eines Kindes ein Sparbuch angelegt wird. Da dieses jedoch nicht mehr im Rennen bei Finanzprodukten sind, steht das Tagesgeldkonto zur Verfügung.

Tagesgeldkonto für junge Erwachsene
Hier könnten die Eltern beispielsweise ein Girokonto eröffnen und gleichzeitig ein Tagesgeldkonto. Geldgeschenke oder dergleichen werden direkt auf das Tagesgeld gebucht und Monat für Monat und Jahr für Jahr verzinst. Hat das Kind das Alter erreicht, das er selbst über sein Geld bestimmen kann, nutzt es einfach das Girokonto für seine Ausbildungsvergütung und kann bei Bedarf über das angesparte Geld auf dem Tagesgeldkonto verfügen. Der Führerschein oder ein Teil der ersten Wohnungseinrichtung ist mit Sicherheit drin. Auf diese Art lernen die jungen Erwachsenen mit ihrem Geld umzugehen. Die Konten werden zudem vollkommen kostenlos angeboten, sodass Kontoführungsgebühren oder Buchungsgebühren nicht anfallen. Es kann nur Gewinn gemacht werden. Zahlt man zudem die Zinsausschüttung wieder auf das Tagesgeldkonto ein, kann man gleichzeitig den beliebten Zinseszinseffekt wahrnehmen. Selbst wenn ein paar Monate kein Geldeingang zu verzeichnen ist, vermehrt sich das Guthaben auf dem Tagesgeldkonto ungehindert.

Tagesgeldkonten vergleichenFestgeldkonten vergleichen


Schlagworte:  - -