DenizBank senkt wieder ihre Zinssätze

16. November 2012

Im Laufe der Bankenkrise hat es im Jahr 2012 einige Zinsabgleichungen gegeben. Flächendeckend haben alle Banken ihre Zinssätze nach unten hin korrigiert. Aus diesem Grund haben sich auch die Ranglisten beim Tagesgeld Zinsvergleich maßgeblich verändert. Einige Banken sind mehrere Plätze nach unten abgestiegen, andere haben einen Aufstieg erfahren. Eine Bank, die bereits mehrere Male in einem Quartal die Zinssätze geändert hat, ist die DenizBank. Im Oktober wurden die Zinsen gesenkt und eine weitere Senkung folgt bereits 4 Wochen später am 16. November 2012. Diese Änderungen betreffen die Tagesgeld- wie auch die Festgeldkonten.

Tagesgeld Konten verringern die Zinssätze

Das Tagesgeld Konto gibt dem Kunden eine höhere Flexibilität, da die angelegte Summe zu jeder Zeit verfügbar ist. Der Sparer bleibt so liquide und kann auf das Tagesgeldkonto nach Bedarf zugreifen. Die Zinssätze des Tagesgeldes sinken von ehemals 1,80 Prozent p.A. auf 1,75 Prozent p.A. Die Sparer der Tagesgeldkonten sind in den Laufzeiten von 3 bis 9 Monaten wie auch von 5 bis 10 Jahren betroffen. Hier werden merkliche Kürzungen in den Zinssätzen vorgenommen. Der Spitzenzinssatz in diesem Bereich liegt bei 3,50 Prozent p.A.

Auch, wenn die Veränderungen der Zinssätze die Rendite der Kunden schmälern, bleibt das Tagesgeld in der Zeit der Bankkrise eine sichere Wertanlage. Die DenizBank bietet in diesem Bereich immer noch eine kostenlose Kontoführung und erhebt keinerlei Gebühren. Die Verzinsung erfolgt jährlich und die Mindestsumme, die angelegt werden muss, beträgt 1000 Euro. Bei der DenizBank kann auch ein Sparer mit einem schmaleren Geldbeutel eine Möglichkeit der Wertanlage ergreifen. Die Maximalsumme beim Tagesgeld beläuft sich auf 500.000 Euro. Dies trifft jedoch nur auf die Privatanleger zu.

Einlagenversicherung und flexible Verfügbarkeit

Die gesetzliche Einlagenversicherung greift bei 100 Prozent des angelegten Vermögens im Tagesgeld wie auch Festgeld. Diese Absicherung zielt auf einen möglichen Konkurs der Bank an. In diesem Fall geht das eigene Vermögen nicht verloren, sondern wird im vollen Maß zurückerstattet. Hinzu kommen dann die aufgelaufenen Zinsen. Auf diese Einlagenversicherung sollte man vor Abschluss bei allen Banken achten. Denn nur so bleibt das Tages- und Festgeld eine sichere Wertanlage, die auch krisensicher überdauert. Die Rendite sollte mit anderen Möglichkeiten der Anlage in einem Zinsvergleich beobachtet werden.

Alle Vorteile des Tagesgeld Kontos auf einen Blick:

-    kostenlose Konto Führung
-    bestehenden Zinssatz 1,75 Prozent p.A.
-    flexible Verfügbarkeit des Bargelds
-    Verzinsung erfolgt jährlich
-    geringe Mindestanlage von nur 1.000 €
-    Vermögen ist durch Einlageversicherung krisensicher angelegt

Tagesgeldkonten vergleichenFestgeldkonten vergleichen


Schlagworte: