DenizBank ändert die Zinssätze im Februar 2012

14. Februar 2012

Im Bereich der Tagesgeld- und Festgeldkonten entwickelte sich die DenizBank zu einem Publikumsliebling, doch nun muss sich die Bank in der aktuellen Marktsituation ebenso mit den Konkurrenten vergleich lassen. Diese Bank hat ihren Sitz in Wien und bietet für den deutschsprachigen Raum vorteilhafte Anlagemöglichkeiten. Kann die DenizBank im allgemeinen Vergleich der deutschen Anbieter mithalten?

2,75 % p.A. auf das Tagesgeldkonto
Für den Kunden des Tagesgeldkontos gibt es zur zeit 2,75 % p.A. von der Deniz Bank als Zinssatz. Eine Voraussetzung dabei ist die Kombination mit einem Online Sparkonto. Hat man erst eines dieser Stammkonten bei der DenizBank eröffnet, kann man nach Wunsch gleich mehrere Festgeldkonten und Tagesgeldkonten eröffnen. Dabei ist das Tagesgeldkonto jeden Tag verfügbar und das Festgeldkonto nimmt dem Sparer das Geld beziehungsweise das Vermögen für eine bestimmte Laufzeit. Die gemeinsam festgelegt wird.

Zahlreiche Vorteil im Service
Die Service Angebote dieser jungen Bank bieten zahlreiche Vorteile. Bereits ab einem Startvermögen von 1.000 € kann der Kunde ein Tagesgeldkonto eröffnen und so eigene Renditen anstreben. Diese dürften bei einem annehmbaren Zinssatz nicht zu gering ausfallen. Auch wenn die Spitzenzinssätze noch etwas höher liegen. Natürlich entfallen für einen Deniz Bank Kunden die Kontogebühren. Zudem werden die Transaktionen wie die Überweisung von einem Online Kontos vollzogen.

Lukrativer Zinssatz macht DenizBank interessant
Das Tagesgeldkonto bietet nicht nur diesen lukrativen Zinssatz, sondern schafft mit einer Höchstanlagesumme von einer halben Million Euro einen großen Spielraum und Sparraum für den Anleger. Natürlich beziehen sich alle Angebote der DenizBank nur auf die Privatanleger und nicht auf Selbstständige und Unternehmen. Beim Festgeld deponiert man eine Summe Bargeld für 12 Monate bei der DenizBank und darf sich dann einen attraktiven Zinssatz von 3.15 % p.A. freuen. Dabei ist bis zu einer Summe von 100.000 Euro jeder Betrag möglich, als Anlagesumme beim Festgeld zu fungieren. Da gilt es, zuzuschlagen und Rendite zu erhöhen!

Tagesgeldkonten vergleichenFestgeldkonten vergleichen


Schlagworte:  -