netbank

Zinssenkungen bei der Netbank

12. Dezember 2012

Die netbank setzt den Rotstift bei ihren Produkten an. Betroffen sind das Girokonto, das Anlagekonto und das Tagesgeldkonto der Bank. Zinssenkungen müssen hier in Kauf genommen werden. Beim Girokonto wirkt sich die Senkung, die ab 13.12.2012 in Kraft tritt, auf eine Verzinsung von nur noch 0,50 Prozent aus. Es bleibt jedoch die Führung des Kontos weiterhin kostenlos und auch die Mastercard gibt es ohne weitere Kosten dazu. Als kleinen Anreiz können sich Neukunden auf einen Bonus von 70 Euro freuen, wenn sie das Konto bis zum 31.12.2012 eröffnen.

Senkung der Tagesgeldzinsen bei der netbank

Beim Tagesgeldkonto werden ebenfalls die Zinsen gesenkt. So müssen sich Kunden ab dem 13.12.2012 auf eine geringere Verzinsung einstellen. Die neue Verzinsung liegt nun bei 0,75 Prozent. Dennoch können Sparer ihr Geld hier anlegen und regelmäßige Raten einzahlen. So wächst das Guthaben an und wird mit guten Zinsen belohnt. Eine Mindesteinlage wird nicht benötigt. Die Führung eines Tagesgeldkontos kostenlos.

Zinssenkung beim Anlagekonto

Ebenso wird der Rotstift beim Anlagekonto zum Einsatz gebracht. So werden die Zinsen für die Laufzeiten von 30 und 90 Tage ab dem 13.12.2012 gesenkt:

30 Tage: von 1,25% auf 0,90%
90 Tage: von 1,25% auf 1,00%

Die Anlagedauer von 180 Tagen und 360 Tagen sind davon nicht betroffen und werden weiterhin wie folgt verzinst:

180 Tage → 1,25 %
360 Tage → 1,30 %

Wer Interesse an einem Anlagekonto hat, der benötigt ein Startkapital von mindestens 5.000 Euro. Die Kontoführung ist kostenlos und die Laufzeit ist wählbar. Mögliche Laufzeiten sind 30, 90, 180 und 360 Tage. Je nach Laufzeit gibt es höhere Zinsen. Sucht man nach einer mittelfristigen Anlageform, dann ist man mit dem Anlagekonto bei der netbank gut aufgehoben.

Tagesgeldkonten vergleichenFestgeldkonten vergleichen


Schlagworte:  - -