Zinssenkung

Zinssenkung bei der GEFA Bank beim Festgeld ab dem 05.12.2013

1. Dezember 2013

Ab dem 05.12.2013, kurz vor Nikolaus gibt es keine Gaben, sondern eine Zinssenkung beim Festgeld bei der GEFA Bank. Die anderen Produkte der Bank sind jedoch von der Senkung nicht betroffen. Wer die noch hohen Zinsen sich sichern möchte, der sollte nicht mehr zu lange zögern und bald ein Festgeldkonto eröffnen. Anträge können online ausgefüllt werden.

Die neuen Zinsen im Überblick
Die Zinsen staffeln sich nach der Laufzeit. Sie beginnt bei 6 Monaten und läuft maximal bis 48 Monate. Die Zinssenkung ist bei der kurzen Laufzeit von einem halben Jahr nur minimal, während sie jedoch bei 48 Monaten schon um 0,40 Prozent liegt. So sehen die neuen Zinsen ab dem 05.12.2013 aus:

6 Monate: 1,20% p.a. (bisher 1,25%)
12 Monate: 1,20% p.a. (bisher 1,40%)
24 Monate: 1,40% p.a. (bisher 1,60%)
36 Monate: 1,60% p.a. (bisher 1,90%)
48 Monate: 1,80% p.a. (bisher 2,20%)

Weitere Konditionen
Anleger, die sich für das Festgeld bei der GEFA entscheiden, sollten einen Mindestanlagebetrag von 10.000 Euro mitbringen. Nach oben hin gibt es ebenfalls eine Begrenzung von 10.000.000 Euro. Während der Laufzeit ist es nicht möglich, weitere Einzahlungen zu tätigen. Zudem ist es nicht erlaubt, das Festgeldkonto während der Laufzeit zu kündigen. Die Zinsen erfolgen jährlich bzw. am Tag der Vertragsbeendigung. Für die einmalige Einzahlung der Anlagesumme kann ein normales Girokonto hergenommen werden. Dieses gilt dann auch als Referenzkonto, auf dem nach Ablauf der Vertragszeit das Geld zurücküberwiesen wird. Es darf auch ein Girokonto einer anderen Bank sein.

Tagesgeldkonten vergleichenFestgeldkonten vergleichen


Schlagworte:  - -