Bundeswertpapiere - die Tagesanleihe des Staates

1. September 2008

Zum 01.09.2008 ändert sich einiges in der Finanzwelt. So wird aus Tagesanleihe.de nunmehr Bundeswertpapiere.de. Mit der neuen Internetpräsenz soll sich bei der Finanzagentur des Bundes jedoch nur das Äußere ändern. Die attraktiven Tagesanleihen stehen noch immer mit sehr günstigen Konditionen zur Verfügung. Die neue Seite ist wesentlich übersichtlicher aufgebaut, zeigt die vielversprechenden Produkte und Angebote. Besonders beliebt ist die Tagesanleihe, die wie ein Tagesgeldkonto geführt wird. Hier werden vom Bund 4,10 Prozent Zinsen gezahlt. Damit steht eine Alternative zur Verfügung, die zudem wesentlich sicherer ist, als vergleichbare Anbieter auf dem Kreditmarkt. Emittent dieser Tagesanleihe ist die Bundesrepublik Deutschland. Die Laufzeit ist unbefristet. So besteht auch die Aussicht auf eine vorzeitige Rückgabe. Diese ist jederzeit vornehmbar, da die tägliche Verfügbarkeit gegeben ist. Die tägliche Verzinsung beziehungsweise der Zinssatz richtet sich nach dem EONIA. Dieser wird jeden Tag aktuell neu berechnet.

Kostenlose Kontoführung
Die jeweils aktuellen Konditionen können auf der nunmehr neuen Seite eingesehen werden. Durch die tägliche Zinsenberechnung tritt der gewünschte Zinseszinseffekt ein. Die Zinsausschüttung erfolgt immer zum Ende des Jahres, indem neue Anteile für den Wert erworben werden. So vermehrt sich das Guthaben bei der Tagesanleihe nicht nur durch separate Kundeneinzahlungen, sondern automatisch. Da der Tageszins nie unter die 0 Prozent-Marke fällt, ist täglich mit einem Gewinn zu rechen. Die Risiken sind zudem überschaubar, da keine bestehen. Alle angebotenen Bundeswertpapiere und damit auch die Tagesanleihe sind mündelsicher. Es besteht keinerlei Kursrisiko und auch kein Währungsrisiko. Die Verwahrung geschieht ausschließlich bei der Finanzagentur. Der Kostenfaktor ist zudem ebenfalls sehr übersichtlich. Für die Rückgabe werden keine Gebühren erhoben, ebenso wenig wie für die Verwahrung oder die Verwaltung der Tagesanleihe.

Einfache Verwaltung möglich
Die Funktionsweise ist zwar ein wenig kompakter als die eines Tagesgeldkontos, dennoch durchaus verständlich. Es kombiniert einfach die tägliche Verfügbarkeit mit der Rückzahlungssicherheit der Bundesanleihe. Das Guthaben wird täglich mit dem Tagespreis verzinst und zum Ende des Jahres beginnt dieser wieder bei 100 Prozent und steigt täglich um die jeweilige Zinsgutschrift an. Sind steigende Marktzinsen zu verzeichnen, steigt auch automatisch sofort das gesamte Anlagevermögen. Fällt der Marktzins, ist auch die Verzinsung geringer, dennoch sind keinerlei Verluste zu verzeichnen. Möchte man sich nun das Vermögen von der Tagesanleihe auszahlen lassen, stehen einem drei Möglichkeit zur Auswahl. Das Telefonbanking ist eine schnelle und sichere Alternative. Ebenfalls kann auch das Internet genutzt werden. Hier können auch neue Tagesanleihen gekauft werden. Es bedarf jedoch einer Freischaltung, welche mittels eines Formulars sehr schnell erfolgen kann. Einfach die Nutzungsvereinbarungen lesen, unterschreiben und zurückschicken. Wer sich lieber auf die Post verlassen möchte, hat auch diese Möglichkeit zur Verfügung. Am besten füllt man den Vordruck “Rückgabe Tagesanleihe” vollständig aus. Dieser wird an die Finanzagentur geschickt. Damit ist ebenfalls eine schnelle Bearbeitung möglich. Die notwendigen Formulare kann man sich ebenfalls per Telefon, Internet oder Post zusenden lassen.

Tagesgeldkonten vergleichenFestgeldkonten vergleichen


Schlagworte:  - -