Senkung der Zinsen bei C&A Money

1. August 2013

Was gibt es Schlimmeres für Anleger, als eine Zinssenkung? Leider macht auch die C&A Money hiervor nicht halt. Sie reiht sich in die lange Reihe der Banken ein, die den Rotstift ansetzen und die Zinsen nach unten hin korrigieren. Warum kann nur vermutet werden. Der Leitzins der EZB ist kein Grund, denn dieser liegt seit einigen Monaten immer noch gleich und es wird hier vorerst keine Senkung in Betracht gezogen. Wie sehen nun die Konditionen aus und welches Produkt ist von der Senkung betroffen?

Senkung nur beim Sparbrief!
Sparer dürfen aufatmen, denn die Senkung der Zinsen betrifft nur den Sparbrief der Bank. Für diesen wird eine Mindestanlage von 250 Euro benötigt. Nach oben hin gibt es eine Begrenzung von 75.000 Euro. Die Zinsen staffeln sich nach Anlagedauer und Anlagesumme. Für bis zu vier Jahre kann man sein Geld gegen gute Zinsen der C&A Money anvertrauen. Die Zinsen für die Anlage sehen wie folgt ab der Änderung zum 01.08.2013 aus:

Anlage von 250 bis 9.999,99 Euro
1 Jahr 0,75% p.a. (bisher 1,50%)
2 Jahre 0,90% p.a. (bisher 1,70%)
3 Jahre 1,05% p.a. (bisher 1,85%)
4 Jahre 1,15% p.a. (bisher 2,00%)

Anlage von 10.000 bis 75.000 Euro
1 Jahr 0,85% p.a. (bisher 1,60%)
2 Jahre 1,00% p.a. (bisher 1,80%)
3 Jahre 1,15% p.a. (bisher 1,95%)
4 Jahre 1,25% p.a. (bisher 2,10%)

Was bedeutet die Zinssenkung für den Anleger?
Grundsätzlich ändert sich für den Anleger nichts. Es ist nur ärgerlich, wie drastisch die Zinsen gesenkt wurden. Wer höhere Zinsen für sein Kapitel erhalten möchte, der sollte ein Internetvergleich durchführen und vergleichen. Es wird jedoch schwer sein, noch Banken zu finden, die hohe Zinsen für das angelegte Kapital anbieten.

Tagesgeldkonten vergleichenFestgeldkonten vergleichen


Schlagworte:  - -