Zentralbank

Die Zentralbank ist eine Institution, die für die währungs- und geldpolitischen Belange eines Staates oder eines Währungsraums verantwortlich ist. In Europa nimmt die Europäische Zentralbank diese wichtige Stellung ein und kümmert sich unter anderem um die Geldwertstabilität im Euroraum. Durch verschiedene geldpolitische Maßnahmen wie etwa die Anhebung oder die Senkung des Leitzinses soll die Inflation auf einem möglichst stabilen Niveau gehalten werden.

Die Maßnahmen der Zentralbank sind auch für Anleger und Sparer wichtig, denn der Leitzins ist für die Banken eine wichtige Größe. Er gibt an, zu welchen Konditionen sich die Kreditinstitute Geld bei ihren Partnerbanken leihen können. Gleichzeitig ist der Leitzins wichtige Grundlage für die Berechnung der Tagesgeldzinsen, Festgeldzinsen und Kreditzinsen. Sinkt der Leitzins, sinken auch die Zinsen für Geldanlagen wie Tagesgeldkonten. Die Zinssätze hier sind nämlich variabel und können von den Banken der jeweiligen Zinsentwicklung angepasst werden. Steigt hingegen der Leitzins, werden die Banken ebenfalls ihre Zinskonditionen für Anlagen und Tagesgelder nach oben anpassen und den Zinssatz erhöhen. Die jeweilige Zinsentwicklung erfahren Anleger auf den Internetseiten der Banken oder aber im Preis-Leistungs-Verzeichnis der Institute.

Die Entscheidung, ob der Leitzins nach oben oder nach unten verändert wird, trifft die Zentralbank in regelmäßigen Abständen. Zur Überprüfung der allgemeinen Wirtschaftslage werden hierfür zahlreiche Finanzdaten ausgewertet. Auch ein Blick in die Zukunft ist wichtig, um die kommende Entwicklung absehen zu können. Sollte sich die Wirtschaft eintrüben, werden die Mitglieder der Zentralbank wohl die Zinsen senken, um Investitionen zu fördern und die Konjunktur zu beleben. Zeichnet sich hingegen eine hohe Inflation ab, kann dies steigende Leitzinsen bedeuten. Die Sitzung der Europäischen Zentralbank, die einmal pro Monat erfolgt, wird daher von den Anlegern und Sparern, aber auch von Kreditnehmern mit Spannung erwartet. Sie gibt die weitere Zinsentwicklung im Euroraum an und ist gleichzeitig Gradmesser für die künftige Wirtschaftsentwicklung.

← zurück zum Lexikon

Tagesgeldkonten vergleichenFestgeldkonten vergleichen