Postident

Postident ist eine gängige Abkürzung für das Identifikationsverfahren einer Person, das von der Deutschen Post AG durchgeführt wird. In der Praxis bestätigt ein Mitarbeiter der Deutschen Post AG anhand des vorgelegten Reisepasses oder Personalausweises, dass die betreffende Person auch diejenige ist, als die sie sich ausgibt.

Diese Form der Legitimationsprüfung wird in mehreren Stufen angeboten. Üblich ist die erste von vieren, das Postident Basic. Banken lassen beispielsweise als Auftraggeber ein Postident-Verfahren durch die Deutsche Post AG durchführen. Onlinebanken oder Direktbanken sind im Gegensatz zu den Filialbanken und Sparkassen nicht am Ort vertreten. Sie müssen sicherstellen, dass ihr Kunde als Kreditnehmer oder als Geldanleger auch wirklich die Person ist, mit der sie den Vertrag abschließen. Diese Legitimationsprüfung wird auftragsgemäß von der Deutschen Post AG übernommen, die vielerorts mit ihren Dienststellen präsent ist. Für den Betroffenen ist es ohne Weiteres machbar und zumutbar, das umgangssprachliche Postamt in der Nähe seines Wohnortes aufzusuchen.

Den Vordruck für das Postident-Verfahren erhält der Kunde von seinem Vertragspartner, in diesem Fall von der Bank zugeschickt. Nach Abschluss des Postident-Verfahrens übernimmt die Deutsche Post AG die Weiterleitung an das Kreditinstitut, dem Bankkunden entstehen dadurch keine Portokosten. Wenn seine Legitimation festgestellt worden ist, hat er mit dem Postident-Verfahren nichts weiter zu tun, für ihn ist es beendet.

Die Eröffnung eines Tagesgeldkontos bei einer Onlinebank ist ein ganz typischer Fall für das Postident-Verfahren. Die Kreditinstitute sind gesetzlich verpflichtet, bei jeder Kontoeröffnung die Identität des zukünftigen Kontoinhabers festzustellen. Um Geldwäsche zu verhindern, hat der Gesetzgeber schon vor geraumer Zeit festgelegt, dass sich jeder Kontoinhaber ausweisen muss. Beim Gespräch vor Ort wird der Ausweis vom Kundenberater kopiert. Wenn das so nicht der Fall ist, tritt an dessen Stelle das Postident-Verfahren als eine so genannte unpersönliche Legitimationsprüfung.

← zurück zum Lexikon

Tagesgeldkonten vergleichenFestgeldkonten vergleichen