Girokonto

Das Girokonto dient der Abwicklung des alltäglichen Zahlungsverkehrs. Neben Geldeingängen aus Lohn- und Gehaltszahlungen können hierüber auch Geldabgänge für Mietzahlungen oder Nebenkosten verbucht werden. Das Geld auf Girokonten ist täglich verfügbar und muss bei Bedarf nicht vorab gekündigt werden. Für Verfügungen über das Girokonto stellen die Banken ihren Kunden ec/maestro-Karten aus, welche für Abhebungen am Geldautomaten genutzt werden können. Auch Kreditkarten können für Zahlungen eingesetzt werden.

Für die Führung von Girokonten berechnen viele Banken monatliche Kontoführungsgebühren, die zwischen drei bis zehn Euro betragen können. In diesen Kontoführungsgebühren sind dann in der Regel die Kosten für Überweisungen, Daueraufträge und Lastschriften enthalten. Einige Kreditinstitute verzichten mittlerweile auf die Erhebung von Gebühren. Vor allem Direktbanken nehmen hierbei eine Vorbildfunktion ein und werden daher von vielen Bankkunden, die ihre Bankgeschäfte ohnehin online erledigen, gern gewählt. So lassen sich Gebühren sparen, gleichzeitig können Aufträge ganz bequem von zu Hause aus getätigt werden.

Anders als auf einem Tagesgeldkonto erhalten Anleger auf Girokonten in der Regel keinerlei Guthabenzinsen. Aus diesem Grund ist das Girokonto für Geldanlagen weniger geeignet. Das Tagesgeldkonto hingegen bietet attraktive Guthabenzinsen, ist aber in der Regel nicht für den täglichen Zahlungsverkehr geeignet. Es lohnt sich daher, beide Konten zu nutzen und entsprechend dem vorhandenen Geldbedarf umzubuchen. Ein Tagesgeldkonto kann natürlich kostenfrei geführt werden, in der Regel ist die Verwaltung des Kontos zudem online möglich. Das Girokonto kann hierbei als Referenzkonto zum Tagesgeld genutzt werden. Anleger, die Geld benötigen, buchen dieses einfach auf ihr Referenzkonto. Bestehen Tagesgeld und Girokonto bei einer Bank, kann die Buchung oft sogar taggleich erfolgen. Sollten unterschiedliche Kreditinstitute genutzt werden, ist eine Buchung innerhalb weniger Tage möglich.

← zurück zum Lexikon

Tagesgeldkonten vergleichenFestgeldkonten vergleichen